Sand-Thymian – die Sonnenscheinpflanze

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Bez kategorii

Der Sand-Thymian hat mich schon vor geraumer Zeit verzaubert. Ich erinnere mich noch daran, dass ich einen Radiobeitrag hörte, in dem die Journalistin und Expertin für Kräuterheilkunde Stefania Korżawska (sprich: Korschawska) eine Geschichte über die „Geliebte der Sonne” und jenes Kraut erzählte, das die polnische Königin Bona Sforza aus ihrer italienischen Heimat mitgebracht haben soll. Die Geschichte hat mich sehr amüsiert, aber auch neugierig gemacht. Also habe ich schnell diese kleinen violett-rosa Blümchen auf meinem Balkon gepflanzt, und sie verbreiteten dort sofort eine fröhliche Stimmung.

Entspannendes Thymianbad

200 Gramm Sand-Thymian in 3 Liter kochendes Wasser geben.

30 Minuten ruhen lassen. Anschließend den Thymianaufguss in das ca. 37° heiße Wasser geben.

Genießen! Gönne Dir einen Moment nur für Dich allein! Sei Natuu!

Ich fing an, mehr Informationen über Sand-Thymian zu sammeln. In meiner Küche bewährte es sich sofort In Reichweite hatte ich nun ein angenehm duftendes Gewürz, eine Mischung etwa aus „echtem“ Thymian und Majoran, aber eben mit einem Hauch von Sonnenschein. Besonders empfehlen kann ich Sand-Thymian zum Würzen von gebratenem Bio-Hühnchen mit Gemüse, lecker!

Sand-Thymian, oder genauer gesagt Thymus serpyllum, wächst stets zur Sonne hin, weil er eben auch nur dank der Sonnenstrahlen Blüten ausbilden kann. Dabei kriecht und schlängelt er sich dicht über dem Boden, daher auch die Bezeichnung der Art, „serpyllum“. Das Wort stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „kriechen“. Der Begriff „Thymus“, der für die Gattung steht, leitet sich vom altgriechischen Wort „Thyo“ ab und kann je nach Zusammenhang „aromatisieren“ oder auch „Mut“ bedeuten. Und Thymian ist bereits seit der Antike dafür bekannt, Mut zu verleihen und Kraft zu spenden. Außerdem wärmt das Kraut von innen, beruhigt und kann darüber hinaus auch das Gedächtnis verbessern. Entsprechend wird Sand-Thymian bei Anämie (Blutarmut) sowie Hypothermie (Unterkühlung) angewendet und ist bei erhöhter körperlicher und geistiger Anstrengung angezeigt.

Also, für alle, die sich aufwärmen müssen, gestresst sind und Entspannung brauchen, empfehle ich ein wohltuendes Bad mit Sand-Thymian-Aufguss.