Podlachien

Podlachien, im Ă€ußersten Nordosten Polens gelegen, ist eine der saubersten und unberĂŒhrtesten Regionen Europas, in der Jahrhunderte alte Traditionen und BrĂ€uche bis heute gepflegt werden. Dazu zĂ€hlt auch das KrĂ€uter sammeln und ihr Einsatz zu gesundheitlichen Zwecken.

Im Gegensatz zu synthetischen Substanzen wirken KrÀuter ganzheitlich auf den menschlichen Körper. Sie bekÀmpfen nicht nur bestimmte Krankheiten, sondern bringen den gesamten Kreislauf wieder ins Gleichgewicht.

KrĂ€uter und KrĂ€uterheilung sind fĂŒr Podlachien und seine Bewohner von großer Bedeutung. Hier wird das Wissen um die heilende Wirkung von KrĂ€utern von Generation zu Generation weitergegeben. Hier wĂ€chst mehr als die HĂ€lfte der nationalen KrĂ€uterernte Polens aus biologischem Anbau. Und hier werden kulturelle BrĂ€uche und Rituale bewahrt, die oft eng mit der Natur und Heilpflanzen verbunden sind.

Viele Menschen in dieser Region verfĂŒgen noch ĂŒber umfassende Kenntnisse in der Nutzung und Verarbeitung dessen, was die Natur ihnen schenkt. Die Jahrhunderte lange Tradition der KrĂ€uterheilkunde hat es den Menschen ermöglicht, ihre Umwelt zu domestizieren und zu organisieren, sie war ein wichtiger Aspekt des tĂ€glichen Lebens und brachte die lĂ€ndliche Gemeinschaft zusammen.

Auch heute noch gibt es in Podlachien GroßmĂŒtter und Heilerinnen, die die traditionelle KrĂ€uterheilkunde anwenden, um viele Beschwerden und Probleme zu lindern.